20.02.2017

Ehemalige AG - Mitglieder äußern sich!

Um den Kontakt mit ehemaligen AG - Mitgliedern aufrecht zu erhalten, haben wir in der Hoffnung auf ein reichhaltiges Feedback, einen Fragenbogen an die "Ehemaligen" verschickt. Hier ist die erste Antwort. Danke Hannah!

Fragebogen für unsere ehemaligen AG - Mitglieder

Wir, die Tadra - AG (ehemals UNESCO – AG), wissen das Engagement unserer ehemaligen Mitglieder sehr zu schätzen. Aus diesem Grund haben wir  einen Fragebogen erstellt, welcher unsere ehemaligen Mitglieder über ihre momentane Lebenssituation befragt und sie damit in Erinnerung rufen soll. Der beantwortete Fragenbogen soll dann auf unserer Homepage veröffentlicht werden.

Wir sind sehr dankbar, euch als ehemalige Mitglieder bezeichnen zu dürfen.

20.02.2017

Hannah

Vorname/Geburtsjahr: Hannah, 1993

Wann und für wie viele Jahre waren Sie Mitglied der AG am Pestalozzi-Gymnasium Unna? 2003-2012
Aus welchem Grund haben Sie damals an der AG teilgenommen? Was hat sie besonders überzeugt?
Ich wollte mich sozial engagieren und Teil eines Projekts sein das Menschen in einem anderen Teil der Welt hilft. Als ich dann einmal angefangen hatte wurde das Projekt einfach zu so einem festen Bestandteil meiner Schulzeit das ich sie mir gar nicht mehr ohne diese "Arbeit" vorstellen konnte.
Ist Ihnen ein besonderes Ereignis während der Zeit als AG - Mitglied in Erinnerung geblieben? Wenn ja, welches? Die Reise nach Tibet ins Kinderdorf (Dawu)!
Hat die Teilnahme an der AG Ihnen Vorteile für die Zukunft verschafft bzw. gab es positive Resonanz oder Rückmeldungen?
Immer wieder, wenn ich Leuten von dem Projekt und meiner Zeit in der AG erzähle, bekomme ich positive und überraschte Reaktionen. "Wow, das ist ja toll das ihr so ein gutes Projekt an der Schule hattet! Das hört sich sehr spannend an! Daraus hast du bestimmt viel mitgenommen, oder?". Und das stimmt, ich habe sehr viel gelernt während meiner Zeit in der AG. Jeder durfte das machen was er gut konnte oder worauf er Lust hatte, wir hatten Spaß zusammen und haben doch alle zusammen für das gleiche Ziel gearbeitet. ?Ich bin sehr dankbar für die vielen guten Erfahrungen und Erlebnisse. Ohne die AG wäre ich nicht der Mensch geworden der ich heute bin.
Hatte die AG - Zeit mit ihrem sozialen Aspekt Auswirkung auf ihre berufliche Laufbahn?
Ja, auf jeden Fall. Nach der Reise ins Kinderdorf stand für mich definitiv fest, dass ich einen Beruf wählen möchte in dem ich Menschen helfen kann. (Auch wenn das ziemlich klischeehaft klingt!) ?Danach kam mir das erste Mal der Gedanke, dass Medizin etwas für mich sein könnte - und bisher habe ich es noch nicht bereut, nach dem Abitur und einem dreimonatigen Volontariat in Nepal mein Medizinstudium in Münster angefangen zu haben.
Gibt es etwas, was Sie den heutigen AG – Mitglieder mitteilen möchten?
Wir haben unfassbar viele Möglichkeiten was wir mit unserem Leben anfangen können und jeder muss für sich selber überlegen ob er das beängstigend oder großartig findet. ?Bleibt neugierig, bleibt positiv, probiert die Dinge aus, schaut euch die Welt an.
Wie würden sie die Idee der AG beurteilen? Schulnote wäre hilfreich.
Sehr gut
Wenn Sie ein aktuelles Bild beifügen würden, auch gerne mit Familie, wäre dies ganz toll!
Ich mache gerade ein Erasmussemester in Oulu, im Norden von Finnland. Es ist super hier!
Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!
Danke das ihr die AG weiter am Leben haltet!

Hannah

Nach oben

Gerrit

Vorname/Geburtsjahr: Gerrit / 1989
Wann und für wie viele Jahre waren Sie Mitglied der AG am Pestalozzi-Gymnasium Unna?
Bis 2008 für ca. 3 Jahre
Aus welchem Grund haben Sie damals an der AG teilgenommen? Was hat sie besonders überzeugt?
Mich haben mehrere Aspekte überzeugt. Zum einen das soziale Engagement für Menschen,
die nicht das Glück hatten unter so vorteilhaften Lebensbedingungen aufzuwachsen wie ich
selbst. Zum anderen die Organisation von Veranstaltungen in der Gruppe und die Übernahme von Verantwortung innerhalb dieser.

Ist Ihnen ein besonderes Ereignis während der Zeit als AG - Mitglied in Erinnerung geblieben? Wenn ja, welches?
Sowohl meine Reise nach Tibet, als auch die Fahrten nach Föckinghausen werden mir wohl immer, aus verschiedensten Gründen, im Gedächtnis bleiben.
Hat die Teilnahme an der AG Ihnen Vorteile für die Zukunft verschafft bzw. gab es positive Resonanz oder Rückmeldungen?
Prinzipiell sollte man sich nicht sozial/ehrenamtlich engagieren, um dies auf den Lebenslauf zu schreiben bzw. weil man etwas dadurch erwartet.
Hatte die AG - Zeit mit ihrem sozialen Aspekt Auswirkung auf ihre berufliche Laufbahn?
Nein – ich bin Unternehmensberater.
Gibt es etwas, was Sie den heutigen AG – Mitgliedern mitteilen möchten?
Nutzt den Zugang zum Kellerraum für Eure Freistunden und versucht so viel wie möglich eigenverantwortlich selbst zu organisieren (Spendenlauf, Aktionstage, etc.). Dabei sammelt Ihr Erfahrungen, von denen man länger zehren kann.
Wie würden sie die Idee der AG beurteilen? Schulnote wäre hilfreich.
1- [glatte Einsen gibt es nicht ;-)]
Wenn Sie ein aktuelles Bild beifügen würden, auch gerne mit Familie, wäre dies ganz toll!
Nö.
Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!
Dafür nicht!

Nach oben

© 2017 - Tadra Gruppe Unna