Städte

Seite 1 Seite 2 Seite 3
Ali Gartok Mendong
     
Batang Garzê Nakchu
     
Bayi Gyanzê Pome
     
Chamdo Kanding Saga
     
Dawu Lhasa Sok Tsanden
     
Dechen Lhatse Tsetang
     
Derge Litang Xigazê
     
Gertse   Yushu
     
    Zhangmu

Nach oben

Ali

Name Ali , Shiquanne , Sengge
   
Koordinaten 32° 30′ 10″ N, 80° 6′ 20″ O
   
Lage Liegt am Shiquanhe-Fluss , dem Oberlauf des Indus . Gehört zu dem Bezirksteil Gar.
   
Einwohner ca. 12000 Einwohner
   
Besonderheit Ali ( Shiquanne) ist heute ein wirtschaftliches und kulturelles Zentrum soweit ein Grenzhandelsplatz in Westtibet. Es ist zwar nur eine kleine Stadt jedoch gewinnt sie durch ihre Wüsten an Vitalität.

Nach oben

Batang

Kreis Batang
   
Hauptstadt Qakyung
   
Koordinaten 30°1’N, 99°55‘O
   
Bezirk Garze
   
Provinz Sichuan
   
Einwohnerzahl 43.814
Sehenswürdigkeiten Longwangtang, Kangding-Kloster
   
Ethnische Gliederung Tibeter (95,4%), Han (4,4%)
   
Sonstiges Der aus Batang stammende tibetische Volkstanz Xianzi ist immaterielles Kulturerbe der Volksrepublik China.

Nach oben

Bayi

Name Bayi oder Bayizhen; ehemals Lhabagar
   
Landkreis Nyingchi
   
Präfektur Nyingchi
   
Provinz Tibet
   
Koordinaten 29°39′59″ N 94°21′46″ O
   
Höhenlage 2994 Meter
   
Fläche 55 km²
   
Bevölkerung 21.400 (davon größtenteils Han)
   
Wirtschaft Bayi entwickelt sich zu einer Industriestadt. Somit bildet sich neben einfacher/lokaler Landwirtschaft (Reis) eine Holz-, Woll- und Papierindustrie.
   
Infrastruktur Mittlerweile gibt es ein Krankenhaus und eine Schule. Zudem trägt die Stadt, größtenteils durch die Wollindustrie, sehr zum wirtschaftlichen Fortschritt Tibets bei.
   
Klima subtropisches Höhenklima
   
Sehenswürdigkeiten Der Rigyimo-See, die Himalaya-Zypressen, Wasserfälle, der 1600 Jahre alte „Maulbeerbaum-König“ im Bangne-Dorf

Nach oben

Chamdo

Name Chamdo (chinesisch Qamdo, tibetisch ཆབ་མདོ་)
   
Einwohnerzahl 86.280
   
Koordinaten 31°08′27″N 97°10′19″E
   
Fläche 195.39 km2
   
Höhe 3.256 m über dem Meeresspiegel
   
Klima warme, feuchte Sommer und trockene, frostige Winter

Nach oben

Dawu

Bevölkerung ca. 44.848 Einwohner
   
Koordinaten 30° 57′ N, 101° 10′ O
   
Lagebeschreibung Dawu ist ein Kreis, welcher zum Verwaltungsgebiet Garzê gehört. Garzê liegt im Nordwesten der Provinz Sichuans.
   
Einwohner Die Einwohner Dawus sind mit 91.24 % größtenteils Tibeter.
   
Klima Das Klima in Dawu ist eher mild. So ist der durchschnittlich heißeste Monat in Dawu der Juli mit 16.9 °C und der kälteste ist der Januar mit –0.5°C. Die durchschnittliche Temperatur beträgt 9°C. In den Wintermonaten (z.B. der Januar: 1mm) ist der Niederschlag sehr niedrig wo hingegen die Sommermonate regnerischer sind (z.B. im Juni: 123mm).
   
Landwirtschaft In Dawu wird viel Reis aber auch Mais, Raps und Weizen angebaut

Nach oben

Dechen

Name Dechen, Dêqên, Diqing
   
Koordinaten 27° 50′ N, 99° 36′ O
   
Lage Der Autonome Bezirk Dêqên liegt im Nordwesten der chinesischen Provinz Yunnan und ist der tibetischen Kulturregion Kham zuzurechnen.
   
Einwohner ca. 330.000
   
Fläche 23.870 km²
   
Admistrative Gliederung -Kreis Shangri-La, 11.613 km², 130.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Jiantang, Zentrum, Sitz der Bezirksregierung, hervorgegangen aus dem ehemaligen Kreis Zhongdian.
  -Kreis Dêqên 7.596 km², 60.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Shengqping.
  -Autonomer Kreis Weixi der Lisu, 4.661 km², 140.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Baohe.
   
Ethnische Gliederung Tibeter, Lisu, Han, Naxi, Bai, Yi, Hui, Primi, Miao, Nu, Derung, Sonstige

Nach oben

Derge

Name Derge (tibetisch སྡེ་དགེ། , chinesisch 德格县)
   
Hauptort Geiqê
   
Einwohnerzahl 63.989
   
Kreis Garzê
   
Fläche 11.025 km²
   
Koordinaten 31°49′N 98°40′E
   
Besonderheiten Die Stadt Derge ist berühmt für seine dreistöckige Druckerei, wo Kangyur, eine Sammlung von buddhistischen Schriften und Kommentaren, wo noch aus Holzklötzchen gedruckt werden. Die Stadt enthält auch mehrere historische tibetischen Klöstern, vor allem die Gongchen Kloster.Außerdem war Derge einer der drei alten Zentren der tibetischen Kultur. Derge war früher der Sitz der Könige des Reiches Derge.

Nach oben

Gertse

Name Gertse, Gêrzê, Gertse Dzong, Gerze
   
Koordinaten 33° 46′ N, 84° 7′ O
   
Lage Gertse ist ein Kreis im Autonomen Gebiet Tibet, der Volksrepublik China. Er gehört zum Verwaltungsgebiet des Regierungsbezirks Ngari.
   
Einwohner ca. 16.623
   
Klima In Gerze herrscht kontinentales Hochgebirgsklima. Im Norden der Provinz steigen die Temperaturen selbst im Sommer nicht über den Gefrierpunkt.In Longshong Tshö liegt die durchschnittliche Julitemperatur bei -4.9°, die durchschnittliche Januartemperatur bei -39.3°. Im Süden ist es deutlich wärmer und daher im Sommer auch Ackerbau möglich.

Nach oben

Gartok

Name Gartok (tibetisch: སྒར ་ཐོག)
   
Koordinaten 31° 45‘ 0‘‘ N 80° 22‘ 0‘‘ E
   
Höhe 4.460 m
   
Einwohnerzahl <10.000

Nach oben

Nächste                               Städteübersicht

© 2019 - Tadra Gruppe Unna